EULA.IoT®: Streamflow Insights

Endress+Hauser FWR 30 Micropilot
© 2021 Endress+Hauser GmbH Co. Kg.

Kann eine Wasserstandsmessung in eine Messung des Abfluss transformiert werden, ohne bauliche Maßnahmen und aufwändige Abflussmessungen durchführen zu müssen? EULA ist eine innovative KI-basierte Technologie, die genau dies ermöglicht! Mit Hilfe einer Längsschnittvalidierung eines Gewässerabschnittes ist EULA.IoT in der Lage Wasserstands-Abfluss-Beziehungen automatisiert zu erlernen. Abhängig von der Varianz des Abflussgeschehens kann eine komplette Abflusstafel innerhalb von 9-12 Monaten nach Inbetriebnahme des Wasserstandssensors ermittelt werden. Hierzu empfehlen wir einen Endress+Hauser FWR30 Micropilot, da dieser direkt über eine geeignete Telemetrie Einheit enthält. EULA® nutzt die hydraulische Beziehung in der die Ganglinien des Zu- und Abflaufs eines Gewässerabschnittes zueinander stehen, um die W-Q-Beziehung einer neuen Wasserstandsmessung anzutrainieren. Eine Simulation des Abflussgeschehens mit einem hydraulischen Modell, liefert somit eine Schätzung des Abflusses, die mit den Messungen des Wasserstandes kombiniert wird. EULA® verschneidet diese Informationen unter Berücksichtigung aller Unsicherheiten die aus der Modellierung sowie der Wasserstandsmessung entstehen. Die Anpasung der W-Q-Beziehung erfolgt sukzessive und parallel zum laufenden Messbetrieb. Häufig auftretende Zustände (z.B. Mittelwasser) können bereits nach kurzer Zeit, etwa 2-3 Monate, in der W-Q-Beziehung abgebildet werden. EULA® ermöglicht somit eine kostengünstige Messnetzerweiterung zu einem bestehenden Pegelnetz und kann bei Bedarf auch in mobile Mengenpegeln (bspw. im Vorfeld von wasserbaulichen Maßnahmen) eingesetzt werden. Nach einer einmaligen Anpassung und Bereitstellung ist ein EULA®- erweiterterter Pegel in wenigen Wochen betriebsbereit.

25square gewinnt InnovationCall der Business Metropole Ruhr

Nach dem straffen Mentoren-Programm im MatchUp, konnten unsere Kollegen Önder Türksoy und Tabea Röthemeyer mit ihrem Pitch-Video über das Starkregenprojekt 25square beim vierten Innovation Day der Business Metropole Ruhr die Zuschauer überzeugen und den 1.Platz gewinnen. Das Thema des Innovation Day 2020 war in diesem Jahr „Rethink Urban Living“. Wir konnten uns mit unserem Starkregenprojekt bis in die Finalrunde durchsetzen und wurden von den Zuschauern zur innovativsten Lösung in diesem Jahr gewählt. Wir sagen Glückwunsch und bedanken uns für diese tolle Veranstaltung!

Ihr Ansprechpartner:

Dr.-Ing. Henning Oppel